Suisse Train Bleu – Schweiz-Rundreise

10. - 12.09.2021

Nehmen Sie Platz und geniessen Sie ein Hauch Nostalgie aus den 60er- und 70er-Jahren. Der ehemalige Fernschnellzug Suisse Train Bleu wurde liebevoll aufgearbeitet und wird zusätzlich mit dem Speisewagen «Prestige Continental Express» im Stil des Orient Express aufgewertet. Als separater Wagen wird auch eine Raucher-Lounge mitgeführt. Erleben Sie unbeschwert eine abwechslungsreise Rundreise durch die Schweiz in Ihrem Sonderzug. Gönnen Sie sich einen Aperitif im Barwagen und dinieren Sie im rollenden Restaurant. In den schönen Alpenstädten Chur und Brig übernachten Sie in guten Mittelklassehotels.

1. Tag: Basel/Wettingen – Schaffhausen – Chur

Individuelle Anreise zu Ihrem Einsteigebahnhof. Nehmen Sie Platz in Ihrem Zugsabteil und fahren Sie via Zürich vorbei am Rheinfall nach Schaffhausen. Geniessen Sie den Aufenthalt für einen Bummel durch die schöne Altstadt, einer Visite beim Rheinfall oder den Besuch der Miniaturwelt Smilestones. Während der Weiterfahrt entlang des Unter- und Bodensees wird Ihnen ein feines Mittagessen im Speisewagen serviert. Kurzer Aufenthalt in Rorschach am Bodensee. Durch das Rheintal erreichen Sie am Abend die Kantonshauptstadt Graubündens. Abend zur freien Verfügung und Übernachtung in einem komfortablen Mittelklassehotel.


2. Tag: Chur – Voralpen-Strecke – Luzern – Brig

Weiterfahrt in Ihrem Sonderzug entlang des Walensees mit schönem Blick auf die Churfirsten bis nach Pfäffikon SZ. Über die Strecke des Voralpen-Express nach Arth-Goldau erreichen Sie gegen Mittag Luzern. Hier besteht die Möglichkeit, beim Verkehrshaus auszusteigen, um das Museum zu besuchen oder einen gemütlichen Spaziergang am See sowie durch die Altstadt zu unternehmen. Nach Abfahrt in Luzern erwartet Sie im Speisewagen ein Mittagessen, dass Sie während der gemütlichen Reise durch das Entlebuch und Emmental geniessen können. Am Thunersee entlang geht es dann auf der legendären, alten Lötschberg-Bergstrecke via Kandersteg nach Goppenstein und weiter auf der Südrampe mit wunderbarem Ausblick auf das Rhonetal und die Walliser Berge nach Brig. Übernachtung in einem Mittelklassehotel in der sympathischen Simplonstadt Brig mit seinem Stockalperschloss.


3. Tag: Brig – Biel/Bienne – La Chaux-de-Fonds – Basel

Von den Walliser Alpen zu den Jurahöhen. Im Verlaufe des Vormittags fahren Sie im Sonderzug «Suisse Train Bleu» über die alte Lötschberg-Bergstrecke via Thun in Richtung Seeland bis nach Biel/Bienne. Durch die Taubenlochschlucht und das Sankt-Immertal geht es weiter bis zur Uhrenmetropole La Chaux-de-Fonds. Während dieser Fahrt geniessen Sie ein serviertes Mittagessen im Speisewagen. Danach freier Aufenthalt in La Chaux-de-Fonds (UNESCO-Welterbe), dessen Ortsbild durch die schachbrettartig angelegten Strassen mit einheitlichen Wohnhäusern geprägt ist. Hier besteht die Möglichkeit, das Internationale Uhrenmuseum zu besuchen. Im Verlaufe des Nachmittags, erfolgt die Rückfahrt nach Biel und durch den Grenchenbergtunnel via Moutier nach Delémont, der Kantonshauptstadt des Juras. Nach einem Fotohalt geht es durch das Laufental nach Basel, dem letzten Teilstück dieser Schweizer Rundreise. Danach individuelle Rückreise an Ihren Wohnort.